Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anfrage / Buchung
Jeder Reisende hat bei der Buchung alle abgefragten Daten vollständig anzugeben. Buchungen können nur unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen über 18 Jahren, juristische Personen oder Handelsgesellschaften vornehmen.

2. Vertragsschluss
2.1 Mit der Bitte um die Buchungsbestätigung hat der Reisende über Internet den Buchungsvertrag verbindlich geschlossen.
2.2 Der Buchende haftet für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Buchung aufgeführten Personen neben diesen wie für seine eigenen.
2.3 Der Buchungsvertrag kommt ausschließlich durch die separate Buchungsbestätigung vom Vermieter zustande, welche der Reisende als Email erhält.

3. Zahlungsbedingungen und Mahnung
3.1 In der Buchungsbestätigung durch den Vermieter erhält der Gast eine Anzahlungsaufforderung per Email. 14 Tage nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist die Anzahlung in Höhe von 30 % des Reisepreises an die angegebene Bankverbindung zu leisten.
3.2 Der restliche Reisepreis ist 14 Tage vor Anreise zu leisten.
3.3 Bei verspätetem oder unvollständigem Zahlungseingang ist der Vermieter berechtigt die Buchung zu Lasten des Reisenden kostenpflichtig zu stornieren und als Entschädigung die entsprechende Rücktrittsgebühr nach Ziffer 7 zu verlangen. Nach erfolgloser Anmahnung der Zahlung behalten wir uns nach der 2. Mahnung vor, den Vorgang juristisch oder per Inkasso zu behandeln.

4. Preise
Der Reisepreis und die sonstigen zusätzlichen Kosten (Endreinigung, Bettwäsche, Kurtaxe) ergeben sich aus der Buchungsbestätigung. Verbrauchsabhängige Nebenkosten, wie z.B. für Strom, Wasser und Heizung sind im Reisepreis eingeschlossen.

5. Besondere Pflichten des Reisenden, Kaution
5.1 Die angegebenen An- und Abreisetermine sind bindend . Der Reisende kann das Ferienobjekt einschließlich Mobiliar und Gebrauchsgegenständen nutzen. Er verpflichtet sich, die Wohneinheit nebst Inventar und evtl. Gemeinschaftseinrichtungen mit größter Sorgfalt zu behandeln und auf die Nachbarn Rücksicht zu nehmen. Während des Aufenthaltes durch sein Verschulden oder das Verschulden seiner Begleitung und Gäste entstandene Schäden hat er unverzüglich zu melden und zu ersetzen.
5.2 Die Ferienobjekte dürfen nur mit der in der Buchungsbestätigung vorgesehenen Anzahl an Personen belegt werden. Andere oder zusätzliche Personen können vor Ort abgewiesen oder gesondert in Rechnung gestellt werden.
5.3 Die Mitnahme eines Haustieres ist nur nach gesonderter Absprache gestattet.
5.4 Die Wohnungen stehen am Anreisetag ab 16:00 Uhr zur Verfügung. Wir bitten Sie, am Abreisetag die Wohnungen bis 10:00 Uhr zu verlassen. Andere Vereinbarungen treffen Sie bitte vor Ort oder vorher mit uns.
5.5 Im Interesse der allgemeinen Sicherheit bitten wir Sie, äußerst umsichtig mit den elektrischen Geräten (Kaffeemaschinen, Toaster, TV…) umzugehen und beim Verlassen der Wohnung die Stromkarte zu ziehen.
5.6 Mit dem Reisepreis ist eine Kaution in Höhe von 100,- Euro zu entrichten.
Mit dieser Kaution werden eventuelle Schäden in der Ferienwohnung, die durch den Mieter verursacht wurden, sowie ein besonders hoher Reinigungsaufwand reguliert.
Bei ordnungsgemässem Verlassen der Ferienwohnung wird die Kaution umgehend zurücküberwiesen.
5.7 Die Schlüsselübergabe erfolgt durch Schlüsseltresor.Der Verlust eines Schlüssels oder bei Mitnahme des Schlüssels bei der Abreise ist umgehend zu melden. Die Kosten für die notwendige Auswechslung des Schließsystems oder die Beschaffung eines Ersatzschlüssel sind vom Mieter zu übernehmen.
5.8 Die Hausordnung, die Bestandteil des Mietvertrages ist, muss unbedingt beachtet werden, um die Entstehung zusätzlicher Kosten der Reinigungsfirma bei der Abreise oder eventuelle Schäden zu vermeiden.

6. Haftung
Der/die Mieter verpflichtet/verpflichten sich, die gemieteten Räumlichkeiten samt Inventar pfleglich zu behandeln und vor jeglichen Schäden zu bewahren. Während der Mietzeit entstandene Schäden an der Ferienwohnung und auf dem Wohngrundstück bzw. Fehlbestände am Inventar hat der Mieter zu ersetzen, es sei denn, er weist nach, dass ihn selbst oder die ihn begleitenden Personen an der Entstehung des Schadens oder des Fehlbestandes kein Verschulden trifft. Feststellungen zur Unvollständigkeit des Inventars oder bestehender bzw. eingetretener Mängel am Mietobjekt hat der Mieter unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen, anderenfalls stehen dem Vermieter darauf beruhende Ersatzansprüche zu.

7. Rücktritt durch den Reisenden
7.1 Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Die Rücktrittserklärung wird an dem Tag wirksam, an dem sie dem Vermieter schriftlich per Fax, email oder Brief zugeht.
7.2 Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück ,wird der Vermieter Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und seine Aufwendungen verlangen.
Die Höhe des Ersatzanspruches ist abhängig von der Nähe des Rücktrittszeitpunktes zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in folgendem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis :
– bis 2 Monaten vor Reisebeginn 30% des Reisepreises
– bis einen Monat vor Reisebeginn 50% des Reisepreises
– bis 2 Wochen vor Reisebeginn 70% des Reisepreises
– bis 1 Woche vor Reisebeginn 90% des Reisepreises
– bei späterem Rücktritt oder bei Nichtantritt der Reise 100% des Reisepreises.
7.3 Um Rücktrittsgebühren zu vermeiden, wird den Urlaubern der Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung empfohlen.

8. Rücktritt und Kündigung durch den Vermieter
8.1 Bei nicht termingerechtem Eingang der Zahlung ist der Vermieter berechtigt den Vertrag zu kündigen. Es wird bei Kündigung eine Bearbeitungspauschale von 30% des ausgewiesenen Anzahlungsbetrages fällig zzgl. anfallende Kosten welche sich aus 6.2 ergeben.
8.2 Der Mietvertrag kann von beiden Seiten gekündigt werden, wenn die Erfüllung des Vertrages infolge bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbarer höherer Gewalt oder unerwarteter Ereignisse erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird. Beide Vertragsparteien werden von ihren Verpflichtungen frei. Sie müssen jedoch der jeweils anderen Vertragspartei bereits erbrachte Leistungen erstatten.

9. W LAN Nutzung
Die W LAN Nutzungsregeln sind Bestandteil des Mietvertrages.

10. Sonstige Bestimmungen
10.1 Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so behalten die übrigen Bestimmungen gleichwohl Gültigkeit. Die Wirksamkeit des Reisevertrages als Ganzem bleibt unberührt.
10.2 Für Rechtsstreitigkeiten aus dem vorliegenden Reisevertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
10.3 Der Reisende kann den Vermieter nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen von dem Vermieter gegen den Reisenden ist dessen Wohnsitz maßgebend.

Panketal , den 1.12.2017

Share This